Plastikfrei Zähneputzen geht ganz einfach. Man braucht nur eine Zahnbürste und Zahnpasta ohne Plastik.

Einfach plastikfrei Zähneputzen – Plastikfreie Zahnpflege

Zweimal täglich sollte man mindestens die Zähne putzen. Das weiß bereits ein kleines Kind. Wir zeigen dir, wie du plastikfrei Zähneputzen kannst!

Alleine in Deutschland werden jedes Jahr 190 Millionen Zahnbürsten und 413 Millionen Zahnpastatuben gekauft. Die Zahnbürsten bestehen dabei überwiegend aus Plastik und sind meist in einer Papp-Plastik-Verpackung eingepackt. Die Zahnpastatuben bestehen entweder aus Aluminium oder Plastik. Unmengen an schlecht bis gar nicht recycelnbaren Müll fallen damit jedes Jahr an. Zudem beinhalten viele Zahnpasten Mikroplastik, das beim bzw. nach dem Zähneputzen in unseren Körper und die Umwelt gelangt.

Gründe genug, sich mit dem plastikfreien Zähneputzen zu beschäftigen und die Plastikflut in Deutschland und der Welt aktiv mit einzudämmen. Wir erklären dir in diesem Beitrag die drei wesentlichen Produkte für eine plastikfreie Zahnpflege.

Die Zahnbürste

Zwei plastikfreie Zahnbürsten ohne Gla zum plastikfrei Zähneputzen.Plastikfrei Zähneputzen kannten bereits unsere Vorfahren zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Klar, damals war es nicht deren Idee Zahnbürsten ohne Plastik herzustellen. Plastik gab es damals noch nicht mal. Es zeigt aber, dass vor der Plastikwelle die Zahnhygiene auch ohne Plastik möglich war.

Der rasante Anstieg von Hygieneartikeln mit Plastik begann im Jahr 1938. In diesem Jahr stellte das amerikanische Unternehmen DuPont die ersten Borsten aus Nylon vor. Diese Borsten führten anfänglich, aufgrund ihrer hohen Härte, zu starken Verletzungen im Mundbereich. Der große Durchbruch kam in den 1950er Jahren mit weicheren Borsten.

Die meisten Zahnbürsten heutzutage bestehen komplett aus Plastik. Doch zum Glück gibt es auch schon eine ganze Reihe an plastikfreien Zahnbürsten. Bei den Zahnbürsten werden zwei Varianten unterschieden: Zahnbürsten mit einem plastikfreien Griff und komplett plastikfreie Zahnbürsten. 

Zahnbürsten mit plastikfreiem Griff

Vier plastikfreie Zahnbürsten.Die erste Möglichkeit ist eine Zahnbürste mit einem plastikfreien Griff. Meist wird Bambus als Material verwendet. Bambus ist ein schnellnachwachsendes Holz, das nach dem Schneiden innerhalb von 1-2 Tagen bereits wieder einen Meter nachwächst. Einige Hersteller setzen auf alternative Materialien zu Bambus, z.B. ein Griff aus Weizenstroh.

Die Borsten sind hier aber aus Kunststoff, da an diese besondere Anforderungen bzgl. der Hygiene gestellt werden. Viele Hersteller achten darauf, dass du die Borsten leicht vom Griff trennen kannst. Eine einfache Mülltrennung ist somit möglich.

Die Hersteller der Bürsten achten darauf, dass sie biologisch abbaubares Plastik verwenden. Oft nutzen sie zudem auch BPA-freien Kunststoff.

Plastikfrei die Zähne zu putzen gelingt hiermit noch nicht. Wenn du bei der Hygiene aber kein Risiko eingehen möchtest, würden wir dir diese Variante empfehlen. Erst die folgende Variante ermöglicht dir ein plastikfreies Zähneputzen.

Zahnbürsten ohne Plastik

Zwei plastikfreie Zahnbürsten in einem Glas.Zum anderen gibt es noch die Möglichkeit, bei der neben dem Griff auch die Borsten aus einem natürlichen Stoff hergestellt werden. Beispiele für die Stoffe der Borsten sind Bambus-Viskose, Holzkohle oder Borsten vom Schwein. Letztere sind momentan die einzig wirklich kompostierbare und biologisch abbaubare Borstenvariante auf dem Markt.

Allerdings haben die Borsten vom Schwein hygienische Nachteile. Sie sind hohl und bietet deswegen Bakterien eine große Oberfläche zur Vermehrung. Diese Zahnbürsten solltest du daher öfters als üblich wechseln. Oft werden die plastikfreien Zahnbürsten daher in größeren Packungen angeboten.

Unser Favorit ist diese Zahnbürste*. Sie hat eine plastikfreie Verpackung, besitzt keinerlei Anteile von Plastik und ist durch die Borsten sehr angenehm beim Zähneputzen.

Die Zahnpasta

Die plastikfreie Zahnbürste hast du bereits, jetzt fehlt nur noch die plastikfreie Zahnpasta. Ja, du liest richtig. In herkömmlicher Zahnpasta befinden sich oft winzige Plastikpartikel.

Diese Plastikpartikel, auch als Mikroplastik bzeichnet, sollen dafür sorgen, dass die Zähne besser gesäubert werden. Leider gelangen so aber auch unausweichlich die Plastikpartikel in unseren Körper und können dort zu gesundheitlichen Problemen führen. Zudem gelangt das Mikroplastik durch die Filter von Kläranlangen und gelangt damit in Flüsse und Meere. Hier nehmen Fische und andere Lebewesen in und am Wasser das Plastik auf. Essen wir Menschen diese Tiere, gelangt das Plastik in unserem Körper.

Selbstgemachte Zahnpasta enthält kein Plastik. Wir nutzen sie bereits seit über einem Jahr. Neugierig wie du auch eine plastikfreie Zahnpasta selber machen kannst? Unser Rezept mit ein paar unserer Geheimzutaten findest du in unserem Beitrag Plastikfreie Zahnpasta selber machen. Auf dem Markt gibt es leider keine überzeugende plastikfreie und nachhaltige Zahnpasta.

Die Zahnseide

Die Zahnseide dient dazu, die Räume zwischen den Zähnen von Zahnbelag und Essensresten zu befreien. Zahnseide kann aus Kunststoffen, z. B. Nylon, oder Seide bestehen. Zudem wird sie häufig mit einem dünnen Kunststoffschicht beschichtet, um die Seide gegen die scharfen Kanten der Zähne zu schützen. Nutzt man diese Zahnseide ist es unvermeidbar, dass sich kleine Plastikteilchen von der Seide lösen. Wir schlucken sie runter und sie lagern sich in unserem Körper ab.

Zum Glück gibt es hier günstige plastikfreie Alternativen.  Unser Favorit ist diese Zahnseide*. Sie ist komplett plastikfrei, biologisch abbaubar, vegan und plastikfrei verpackt. Zudem hat sie einen frischen Pfefferminzgeschmack.

Fazit

Wie du siehst, ist plastikfrei Zähneputzen kein Problem. Wir putzen und pflegen seit über einem Jahr unsere Zähne ohne Plastik. Die selbstgemachte Zahnpasta war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Wir haben uns aber schnell an sie gewöhnt und möchten sie nicht mehr missen. Bei der plastikfreien Zahnbürste waren wir selbst überrascht, wie ähnlich sie zu herkömmlichen Zahnbürsten aus Plastik sind.

Putzt du deine Zähne auch schon plastikfrei? Wir freuen uns auf dein Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Lesevorschläge für dich
Bambus ist einer der Rohstoffe plastikfreier Produkte.
Wissen
4 Rohstoffe plastikfreier Produkte

Den Rohstoff des Plastiks – Erdöl – haben wir dir bereits in einem früheren Beitrag vorgestellt. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie die Rohstoffe plastikfreier Produkte hergestellt werden.

Erfahre mehr >>
Auf Märkten findet man viele Möglichkeiten um plastikfrei einzukaufen.
Einkaufen
Plastikfrei Einkaufen – 8 Tipps

Fast täglich gehen wir in den Supermarkt, packen dutzende Produkte mit Plastikverpackungen in unseren Einkaufskorb und werfen diese Verpackungen meistens nach nicht einmal einer Woche weg. Dabei kann man ganz einfach plastikfrei einkaufen! Wir zeigen dir achte einfache Tipps für ein plastikfreies Einkaufen.

Erfahre mehr >>

*Zur Finanzierung unser Webseite nutzen wir Affiliate Links. Kaufst du über diesen Link ein Produkt, bekommen wir eine kleine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.