Bienenwachstücher reinigen und pflegen ist einfach. Hier gibt es eine Anleitung.

Bienenwachstücher reinigen und pflegen – Deine Anleitung

Bienenwachstücher zu reinigen ist einfach. Durch ein paar simple Tipps bei der Pflege und Reinigung halten deine Bienenwachstücher deutlich länger.
Inhalt

Bienenwachstücher sind eine nachhaltige Alternative zu Alu- und Frischhaltefolie. Sie sind einfach selbst gemacht, halten über mehrere Jahre und eignen sich zum Verpacken von Obst, Gemüse, Brot und Käse.

Im Gegensatz zu Alu- und Frischhaltefolie werden Bienenwachstücher aus nachhaltigen Stoffen hergestellt. Während Alu- und Frischhaltefolie nach einmaliger Verwendung meist auf dem Müll landen, können Bienenwachstücher gereinigt und damit mehrere hundert Mal genutzt werden. Wir nutzen unsere bereits seit über zwei Jahren.

Damit auch du dich an deinen Bienenwachstüchern lange erfreuen kannst, haben wir im Folgendem unsere Tipps für die Reinigung und Pflege von Bienenwachstüchern für dich zusammengefasst. Es ist ein Kinderspiel. Versprochen!

Bienenwachstücher richtig verwenden

Damit das Bienenwachstuch lange hält, solltest du es mit Bedacht behandeln. Berücksichtigst du die folgenden Anwendungstipps, kannst du dein Bienenwachstuch ohne Reparatur für lange Zeit nutzen.

Scharfe Kanten vermeiden: Ein Bienenwachstuch ist letztendlich nur ein Stück Stoff, der mit Bienenwachs beschichtet ist. Scharfe Kanten, z.B. von Konservendeckeln, mögen beschichtete Oberflächen gar nicht. Bereits kleine Lücken in der Bienenwachsschicht ermöglichen das Eindringen von Wasser, Bakterien und Schmutz und damit die Entstehung von Schimmel. Mit Samthandschuhen musst du dein Bienenwachstuch nicht anfassen, aber du solltest beim Verpacken deiner Lebensmittel darauf achten, dass scharfe Kanten nicht ins Bienenwachstuch schneiden.

Bienenwachstücher solltest du nicht zum Einpacken heißer Lebensmittel nutzen. Bienenwachs wird bei einer Temperatur um die 60 °C flüssig. Daher können gekochte Kartoffeln oder Tassen mit heißer Schokolade bereits zum Lösen des Bienenwachses führen.

Damit dein Bienenwachs im Winter nicht schmilzt, solltest du es nicht in der Nähe eines Kamins oder einer Heizung aufbewahren. Das gleiche gilt für sehr heiße Sommertage. Uns ist es selbst schon passiert, dass das Bienenwachstuch einen Tag im Auto unter voller Sonneneinstrahlung nicht gut überstanden hat. An dem Tag waren es aber auch 40 °C.

Fleisch solltest du in Bienenwachstüchern nicht einpacken. Hier ist die Ausbreitung von Keimen zu riskant. Wir nutzen für streng-riechenden Käse sowie Zwiebeln immer das selbe Bienenwachstuch. Das Tuch nimmt trotz Reinigung das Aroma und den Geruch leicht auf.

Lass dich von den genannten Problemchen aber bitte nicht abschrecken ein Bienenwachstuch zu nutzen. Sie sollen nur als Hinweis im Hinterkopf verbleiben. Bienenwachstücher sind einfach zu reinigen und pflegen und damit ideal als Ersatz für Frischhalte- und Alufolie.

Alle Vorteile von Bienenwachstüchern haben wir für dich in einem anderen Beitrag zusammengefasst.

Bienenwachstücher reinigen

Für das Reinigen von Bienenwachstüchern benötigst du keine besonderen Utensilien. Ein Waschbecken mit kaltem bis lauwarmen Wasser genügt.

  • Halte dein Bienenwachstuch unter den laufenden Wasserhahn
  • Wische mit der Hand über das Tuch, bis der Schmutz verschwunden ist
  • Tupfe das Bienenwachstuch mit einem Handtuch ab
  • Lass es auf dem Handtuch im Zimmer trocknen
Bienenwachstuch trocknen auf einem Geschirrtuch.

 

  • Optional: Hänge es mit Holzklammern an einer Leine auf
Bienenwachstuch trocknen an einer Wäscheleine.

Optional kannst du noch ein Stofftuch zur Behandlung gröberer Rückstände sowie Spülmittel benutzen. Aber Achtung: Spülmittel mit Alkohol lösen das Bienenwachs und sind daher ungeeignet.

Das Wasser sollte wirklich nur eine maximal lauwarme Temperatur besitzen. Höhere Temperaturen würden zu einer Auflösung der Bienenwachsschicht führen und damit das Tuch unbrauchbar machen. Das Gleiche geschieht beim Trocknen der Bienenwachstücher mittels Föhn, auf der Heizung oder vor dem Kamin.

Von Bürsten raten wir dir komplett ab. Die weiche Seite eines Schwammes eignet sich bei vorsichtiger Reinigung zur Entfernung kleinerer Rückstände. Sollten sich die Rückstände nicht lösen, kannst du das Bienenwachstuch für ca. eine Stunde im lauwarmen Wasser liegen lassen. Mit etwas Glück weicht der Schmutz ein und lässt sich anschließend leicht lösen.

Wie du dir wahrscheinlich schon gedacht hast: Bienenwachstücher sind nicht spül- oder waschmaschinenfest.

Bienenwachstücher mit Schimmel

Ab und zu kann es vorkommen, dass du Spuren von Schimmel an deinem Bienenwachstuch findest. Dies hat meistens zwei Gründe:

  • Die Lebensmittel in dem Bienenwachstuch haben angefangen zu schimmeln. Wenn der Schimmel nicht entdeckt wird, dauert es nur ein paar Tage, bis der Schimmel auf das Bienenwachstuch übergeht. Besonders kleinere Lücken in der Wachsschicht werden hier zum Einfallstor der Schimmelsporen.
  • Das Bienenwachstuch wurde nicht richtig gereinigt. Das Reinigen eines Bienenwachstuchs mit den Händen führt dazu, dass verschmutzte Stellen ausgelassen bzw. nicht richtig gereinigt werden.

Sollte dein Bienenwachstuch mit Schimmel befallen sein, raten wir dir davon ab, es weiter zu nutzen. Und nicht nur wir –  viele Hersteller von Bienenwachstüchern sehen es genauso. Das kalte Wasser beim Reinigen der Bienenwachstücher wird nicht alle Schimmelsporen beseitigen.

Was kannst du mit dem schimmligen Bienenwachstuch anstellen? Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Solltest du einen Kamin oder einen Ofen haben oder in Kürze ein Lagerfeuer planen, kannst du das Bienenwachstuch als Anzünder nutzen. Zerschneide das Tuch in kleine Streifen und zünde sie an.
  • Ab in den Müll. Leider, aber deine Gesundheit geht vor. Einige Hersteller bieten kompostierbare Bienenwachstücher an.

Bienenwachstücher auffrischen und reparieren

Nach ein paar Dutzend Einsätzen weist jedes Bienenwachstuch Gebrauchsspuren auf. Typisch sind die hellen Falten im Wachstuch. Das Bienenwachstuch funktioniert trotzdem weiter.

Sollte das Bienenwachs anfangen zu bröckeln, muss das Tuch keineswegs in die Tonne.     

Auffrischen eines Bienenwachstuchs im BackofenAm Einfachsten ist es, wenn du deine Bienenwachstücher auf einem Stück Backpapier bei 70 °C bis 80 °C im Backofen erwärmst. Das Bienenwachs schmilzt und verteilt sich gleichmäßig auf dem Bienenwachstuch. Diese Methode eignet sich gut zum Schließen kleinerer Lücken in der Bienenwachsschicht.

Sollten größere Flächen ohne Bienenwachs auf dem Tuch erkennbar sein, kannst du mit etwas zusätzlichem Wachs das Bienenwachstuch auffrischen.

  • Lege das Tuch auf ein Backblech mit Backpapier
  • Verstreue etwas Bienenwachs über das Tuch und besonders über die Lücken
  • Erhitze das Tuch im Backofen bei 70 °C bis 80 °C für ca. 5 Minuten
  • Verstreiche das flüssige Bienenwachs ggf. mit einem Pinsel
  • Lasse das Bienenwachstuch an der Zimmerluft abkühlen

Fazit

Bienenwachstücher reinigen und pflegen ist ausgesprochen einfach. Ebenso wie das Selbermachen von Bienenwachstüchern. Neben der deutlichen Einsparung von Plastik- und Alumüll sind diese beiden Punkte die Hauptgründe, wieso wir jedem Bienenwachstücher wärmstens empfehlen (natürlich nicht zu warm).

Wie reinigst du deine Bienenwachstücher? Hast du einen Geheimtipp, den wir nicht kennen? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Schreibe einen Kommentar

Lesevorschläge für dich

*Zur Finanzierung unser Webseite nutzen wir Affiliate Links. Kaufst du über diesen Link ein Produkt, bekommen wir eine kleine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.